FiberSpeed®

Der stets wachsende Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzen erfordert hochleistungsfähige Kabelschutzrohre und optimale Verlegetechnik.

Mit unseren Kabelschutzrohren bieten wir die Möglichkeit, bis dahin nicht versorgte Gebiete schnell und effektiv zu erschließen und so jedes Haus mit Glasfasern zu verbinden.
Auf diesem Weg können Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s erreicht werden.

Unsere Kabelschutzrohre können durch verschiedene Farbgebungen und individuelle Signierungen eindeutig zugeordnet werden. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, die Rohre entweder im Schutzrohr oder direkt erdzuverlegen, die Verlegung der Glasfaserkabel erfolgt erst nach Bedarf.

FiberSpeed® Rohre aus PE-HD mit Mantel bestehen aus losen Einzelrohren. Die Ummantelung wird mit einer Ink-Jet Bedruckung dauerhaft gekennzeichnet. Eine Längsstreifenbeschichtung im Außenmantel für eine Unterscheidung der Rohrverbunde ist möglich. Die Rohrenden werden mit Schutzkappen gegen Verschmutzung verschlossen.

Vorteile

  • Annähernd spannungsfreie Trommelabwicklung sowie Verlegung.
  • Auf den Einzelrohren sind verschiedene Farbgebungen (Streifen) und Signierungen möglich und stets gut sichtbar.
  • Aufgrund der geringen Biegeradien und der guten Flexibilität ist das FiberSpeed® nach DIN 16874 besonders für die Verlegung im innerstädtischen Bereich geeignet.
  • Optimale Einblasergebnisse durch die Vogelsang Riefung
  • Direkte Erdverlegung möglich im Rohrverbund ab Wandstärke 1,5 mm der Einzelrohre

Material

  • PE-HD - Polyethylen hoher Dichte

Anwendung

  • Telekommunikationskabel

Abmessung

  • 14 / 10 mm

Standardkennzeichnung der Kabelschutzrohre

(Signierung auf jedem Rohr kursiv)

Herstellerzeichen/-bezeichnungVogelsang
RohrtypFiberSpeed®
Rohstoff PE-HD
Abmessung, z.B.14 / 10 mm
Fertigungsdatum (Tag/Monat/Jahr)23.02.2017
Rohrstraßen-Nr.R3
Metermarkierung180 m
RohrFarbeZusatzmarkierung
1RotLängsstreifen
2GrünLängsstreifen
3BlauLängsstreifen
4GelbLängsstreifen
5WeissLängsstreifen
6GrauLängsstreifen
7BraunLängsstreifen
8ViolettLängsstreifen
9TürkisLängsstreifen
10SchwarzLängsstreifen
11OrangeLängsstreifen
12RosaLängsstreifen
Abmessung Einzelrohr mmAußenØ in mmWanddicke in mmGewicht in g/mMax. Einblasdruck in bar
14 / 10142,07116
Abmessung Einzelrohr mmDruckprüfung n. DIN 8075Scheiteldruck-festigkeitLängenänderung nach Wärmebehandlung n. DIN 8075Zugkraft [N]
14 x / 10170h / 80°C / 4 N/mm2≤ 15%≤ 3%300

Befördern und Lagerung der Rohrleitungsteile

Bei längerer Lagerung im Freien (mehrere Monate) sind die FiberSpeed®-Rohre vor direkter Sonneneinstrahlung, z.B. durch Abdeckung zu schützen.

Temperaturbeanspruchung

BereichZulässiger Temperaturbereich
Transport und Lagerung-10°C – 50°C
Installation-10°C – 50°C
Einblasen-5°C – 35°C
Betrieb-20°C – 60°C

Verlegung im offenen Rohrgraben

Abmessung (ä.D / i.D.)7/410612/814/1016/12
Verlegetiefe0,5 m – 1,0 m

Für die Grabensohle und die Rohrbettung darf nur steinfreies, verdichtungsfähiges Material verwendet werden.

Einbau der Leitungsteile und Herstellung der Rohrverbindungen

Die Rohrleitungsteile sind vor dem Einbau auf Beschädigungen und ähnliche Beeinträchtigungen zu überprüfen und im Verbindungsbereich zu säubern. Der Verbindungsbereich muss beschädigungsfrei sein, um eine dauerhafte Dichtheit zu erreichen.

Riefen und Kratzer am Rohr dürfen nicht tiefer als 10% der zulässigen Mindestrohrwanddicke sein. Beschädigte Teile sind auszusondern.

Das Ablängen der Rohre ist im Bedarfsfall mit einem geeigneten Rohrschneider oder Cutter vorzunehmen. Die Rohre sind rechtwinklig zu schneiden.

Die Rohrenden müssen entsprechend der Verbindungsart gegebenenfalls bearbeitet werden.

Zulässiger Einblasdruck

Bei FiberSpeed®-Rohren und Verbindungselementen darf bei einer Drucklufttemperatur von 20°C und einer Einblasdauer von 2 Stunden der maximale Einblasdruck nicht überschritten werden.

AnwendungMaximaler Einblasdruck (bar)
Direktinstallation≥ 10
Direkte Erdverlegung≥ 16
  • Die FiberSpeed®-Rohre können mittels handelsüblicher Einblasgeräte eingeblasen werden.
  • Für die FiberSpeed®-Rohrverbunde sind Biegeradien von > 2m einzuhalten.
  • Für die Verlegung von FiberSpeed®-Rohren wird ein Biegeradius von 20 x ä.D. empfohlen.
  • Um eine Verfüllung zu gewährleisten, ist bei der Verlegung der FiberSpeed®-Rohrverbunde ein ausreichender Abstand erforderlich.

Zubehör

Ein ausgereiftes Fittings- und Formteilprogramm und abgestimmte Werkzeuge bieten Ihnen eine optimale Systemlösung zum Ausbau von Breitbandnetzen.