Stecktechnik „System Vogelsang“ beispielhaft bis ins Detail.

Die Stecktechnik „System Vogelsang“ löst beispielhaft die Rohverbindungsaufgabe. Mit der Eigenentwicklung dieser Technik ist Vogelsang eine wegweisende Konstruktion gelungen, die die Kabelschutzrohrverbindung noch zuverlässiger und sicherer macht. Die Stecktechnik „System Vogelsang“ - (z.B. Deutsche Telekom/ DB Bahn und Energieversorgung) eingesetzt – hat sich bis heute Millionenfach bewährt.

Herausragend:

ausgereifte Funktionsweise.

Die patentierte Steckverbindung „System Vogelsang" beinhaltet die stets weiter verbesserte Konzeption einer ungewöhnlichen Lösung. Die Besonderheiten dieser Verbindung sind:

  1. Das werkseitig eingelegte Dichtelement ohne Stützring. Es erlaubt problemlosen und zerstörungsfreien Wechsel des Dichtrings bei eventueller Beschädigung.
  2. Eine Lippe im Bereich der Sicke mit den Aufgaben einerseits überflüssiges Gleitmittel abzustreifen. Das zum Stecken der Rohre benötigt wird und andererseits den Profildichtring gegen ein Herausdrücken in der Sicke zu sichern.
  3. Die Dichtigkeit und Betriebssicherheit werden durch ein Mehrfachdichtelement gewährleistet, das beim Ineinandersetzen der Rohre zusammengedrückt wird.
  4. Die besondere Form des Profildichtringes verhindert das Eindringen von Fremdkörpern wie z.B. Sand zwischen Rohrwand und Dichtungsring im Bereich der Dichtungszone.
  5. Die neue Konzeption verringert die Einschubkraft beim Ineinanderstecken der Kabelschutzrohre um ca. 40%.